Bruder-Jakobus-Wirth-Stiftung

Wir beten für dich!

Die Franziskanerbrüder beten für dein Anliegen und deine Sorgen.

Bruder-Jakobus-Wirth-Stiftung

Im Mai 2006 wurde die Bruder Jakobus Wirth Gemeinschaftsstiftung durch die Übergabe der Stiftungsurkunde offiziell errichtet. Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe in den Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. Durch die Unterstützung der Jakobus Wirth Gemeinschaftsstiftung können wichtige Projekte gefördert werden, die alten, kranken und behinderten Menschen wieder Hoffnung geben.

Unser Spendenkonto bei der Pax Bank eG:

Bruder-Jakobus-Wirth-Stiftung
IBAN: DE59 3706 0193 3013 4640 13
BIC:
GENODED1PAX

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Fragen Sie nach weiteren Informationen

Beispiele unserer Stiftungsarbeit

Badelifter fürs Haus Maria Königin in Kirn

Durch die Unterstützung der Bruder Jakobus Wirth Gemeinschaftsstiftung in Höhe von 5.000,-- Euro konnte im Haus Maria Königin in Kirn im Juli 2014 ein Badelifter angeschafft und ein zweiter teilfinanziert werden.

„Durch die Lifter schaffen wir nicht nur mehr Sicherheit für unsere Bewohner, sondern entlasten auch unser Pflegepersonal", erklärt Einrichtungsleiter Michael Hartmann.

Diese direkte Hilfe für die Patienten und Bewohner in den Einrichtungen ist Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz, der gleichzeitig Stiftungsvorsitzender ist, besonders wichtig: „Bei der Stiftung geht es uns nicht nur um die finanzielle Unterstützung unserer Häuser, sondern auch um die Weitergabe der Ideen unseres Stifters Jakobus Wirth. Für ihn stand immer der Mensch im Mittelpunkt und diese Nähe ist uns bis heute sehr wichtig."

Barbara Carl Stiftung ermöglicht Anschaffung von Pflegebetten

In diesem Jahr feierten die Franziskanerbrüder in ihrer Einrichtung, dem St. Josefshaus, das 25jährige Bestehen des Franziskushauses mit einer Silbernen Woche. Vor einigen Tagen erhielten die Bewohnerinnen und Bewohner des Franziskushauses nun ein besonderes Geburtstagsgeschenk. Frau Barbara Carl, deren Bruder seit über 50 Jahren im St. Josefshaus lebt, ermöglichte mit ihrer Stiftung die dringend notwendige Anschaffung von sieben neuen Pflegebetten.  

„Tue Gutes und rede darüber". Die Franziskanerbrüder danken Frau Carl im Namen der Bewohner des Franziskushauses für dieses besondere Geschenk, welches eine große Hilfe für Mitarbeiter und Bewohner darstellt.

Solche Möglichkeiten sinnvoller Hilfe sind in einer Zeit schwindender Finanzen ein großartiges Zeichen der Solidarität. Die Barbara Carl Stiftung ist unter dem Dach der Bruder Jakobus-Wirth-Stiftung 2006 errichtet worden.

Garten der Generationen

Im Jahr 2009 wurde nach intensiven gemeinsamen Überlegungen mit den Kindern des Kindergartens und den Erzieherinnen ein Konzept zur Errichtung eines "Gartens der Generationen" erarbeitet und im Frühjahr 2010 fertiggestellt. An einem Wochenende waren auch Mütter und Väter mit ihren Kindern tatkräftige Helferinnen und Helfer. Während eines gemeinsamen Festes wurde dieser besondere Garten dann feierlich eröffnet und das zukünftige gemeinsame Miteinander unter den Segen Gottes gestellt.

Neben der Bruder Jakobus Wirth Stiftung beteiligte sich auch der Lions Club Rhein Wied an der Finanzierung und auch das Ministerium für Umwelt aus Mainz beteiligte sich an den Kosten für die Bepflanzung.Seit nun einem Jahr sieht man immer wieder Kinder des Kindergartens, aber auch Kinder von Besuchern unserer Heimbewohnerinnen und Heimbewohner in diesem sehr naturbelassenen Garten der Generationen. Es geschieht so Begegnung, die über das eigene Leben im Alter oder mit einer Behinderung hinausführt und Lebensfreude vermittelt. 

Bewegungsgeräte für Bewohner von Kloster Ebernach

Kloster Ebernach ist eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung unterschiedlichster Art und Ausprägung. Die Einrichtung begleitet erwachsene Männer und Frauen in ihrem Alltag und bietet ein Zuhause, in dem die Bedürfnisse des Einzelnen im Vordergrund stehen. Dementsprechend gibt es zahlreiche Förder- und Freizeitmöglichkeiten auf dem Gelände von Kloster Ebernach. 

Mit Hilfe der Bruder-Jakobus-Wirth-Stiftung konnte dieses Angebot im Herbst 2010 um Bewegungsgeräte für den Außenbereich erweitert werden. Sie sind offen zugänglich und laden die Bewohner/innen zum Mitmachen ein. Sie befinden sich im Gelände des Streichelzoos und sind auch der Öffentlichkeit zugängig. Dies ermöglicht das Miteinander von behinderten und nicht-behinderten Menschen und fördert gezielt das gegenseitige Verständnis.