Kreuz Christi

Kreuz Christi

Das Kreuz Christi, ein Zeichen der heilenden Nähe Gottes

Das Kreuz kündet von der heilenden und erlösenden Hoffnung, welche  Wesenskern unseres Glaubens ist.

Es spricht von der Liebe und dem Sieg der Gewaltlosigkeit über jede Form der Unterdrückung in der Welt. Es  spricht zu allen, die leiden. Es spricht zu den Kranken, den Armen, den Ausgestoßenen und Ungeliebten. Es verkündet die Hoffnung, dass Gott alles Leiden in Freude wandeln kann, alle Einsamkeit in Gemeinsamkeit und letztlich sogar den Tod in Leben.

Das Kreuz ist für uns Christen Hinweis auf die unantastbare Würde des Menschen. Als kulturell-religiöses Symbol versinnbildlicht das Kreuz die Erlösungstat Jesu, die uns Menschen davon befreit hat, selbst ein Urteil über den Wert und die Würde des Anderen fällen zu müssen. Kein Mensch darf letztlich über die Würde des Menschen urteilen, bei dem es in letzter Konsequenz um Leben und Tod- also um die psychische und physische Integrität- geht. Das Kreuz ist im Blick auf diese Wahrheit auch ein Mahnzeichen dafür, nicht der Verführung zu erliegen, über die Würde des Menschen zu urteilen. Es zieht eine klare Grenze, indem es auf den verweist, der von sich sagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“

Die Wahrheit über die Würde des Menschen ist also nicht vom Urteil der Menschen abhängig, sondern ist un-be-dingt, also ohne jede Bedingung und somit unabhängig davon, was ein Mensch leistet und was Andere über ihn denken. Die Würde des Menschen gründet allein - und dies ist unsere tiefste Überzeugung - in der Tatsache, dass er ist, was er ist: Mensch und wir möchten ganz bewusst hinzufügen, Kind Gottes.